Palm Pre in Deutschland exklusiv bei O2

Der Palm Pre wird ja von vielen als potentieller iPhonekiller betrachtet und ungeachtet dessen freuen sich viele auf die Markteinführung. Wenn der Preis nicht zu hoch ausfällt, werde ich viellciht auch schwach. Bis zum Deutschlandstart des Palm Pre muss man sicha ber noch ein wenig gedulden. Er soll pünklich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Allerdings ist jetzt bekannt geworden, dass man den Palm Pre ähnlich wie das iPhone in Deutschland nicht einfach in allen Läden kaufen kann, sondern O2 sich die exklusiven Vertriebsrechte gesichert hat. War die Telekom noch beim iPhone der Gewinner, hat sich diesen Coup O2 gesichert. Ob der Palm Pre also ein iPhonekiller werden aknn, hängt also auch entschieden von O2 ab, die Telekom hat schließlich massiv die Werbetrommel geschwungen für Apples iPhone.

O2 steigt mit dem Palm massiv in das Smartphonegeschäft ein, wo sie bisher ja eher hinterhergehinkt haben. Man saht O2 eine schwächere UMTS-Abdeckung nach, als Eplus oder der Telekom. Vielleicht passiert dann da in der nächsten Zeit noch so einiges.

Kritisch beäuge ich allerdings die Zunahme von exklusiven Vertriebsrechten. Klar muss man sich kein iPhone oder einen Palm Pre kaufen, sodass der Markt jetzt nicht monopolisiert wird, aber dennoch kommt es dem Verbraucher nicht zugute, dass kein Preiskampf um das Gerät entsteht. Ich würde mir wünschen, dass das nicht ab überhand nimmt, letztlich zahlen wir drauf.

via Fresh 2.0 (Danke)

Schlagworte: , , , ,