Mobiles Internet gibt dir Flair beim Arbeiten

Ich sitze gerade in Paris in der Nähe der Sorbonne, einer der berühmtesten und traditionsreichsten Universitäten weltweit und warte auf meine Freundin, die in einem Seminar sitzt. Ich sitze in einem Cafe, trinke einen Espresso, dazu ein Glas Wasser und schaue mir die vorrübereilenden Menschen an. Dabei arbeite ich auf meinem Dell Inspiron 9 Mini Netbook. Arbeit, die Spaß macht, weil ich sie verrichten kann, wann und wo ich will. Mit dem Surf Stick meiner Freundin, den sie sich zugelegt hat, weil normales DSl einfach viel zu teuer und unflexibel gewesen wäre. Einfach einstecken, der Connection-Manager installiert sich fast wie von selbst und einmal Verbinden. Schon im Internet mit 3,6 Mbit/s. Klasse. So macht arbeiten Spaß.

Aber nicht nur für Internetschaffende ist das mobile Internet ein Segen. Auch für Studenten, die für ihre Hausarbeiten und Referate das Internet brauchen. So kann man etwas für die Uni tun und ist doch nicht an den Schreibtisch gebunden. Gerade im November, wenn die Tage grauer werden und man dann so noch die Chance hat, die letzten Sonnenstrahlen einzufangen.

Surf Stick und Netbook einpacken und schon geht es raus zum Arbeiten. Das mobile internet schenkt Lebensfreude. Den passenden Tarif findest du auf unserer UMTS-Übersicht für Studenten. Ob flexibel oder preiswert, hier ist für jeden der passende tarif vorhanden, auch wenn das Angebot bisher doch eher spärlich ist. Da muss noch mehr nachkommen und ich bin mir sicher, dass dies auch so sein wird, wenn ich mir anschaue, wie stetig mehr Menschen im Park oder im Cafe ihre Netbooks auspacken.

Schlagworte: , ,